ATSV Kirchseeon - FC Biberg 1:2 (0:1)
Tabellenführer tut sich erneut schwer

Auch das Spiel in Kirchseeon war alles andere als ein Selbstläufer. Der Gastgeber – im Mittelfeld der Tabelle platziert – war über weite Strecken zum Glück harmlos. Zwar konnte sich Kirchseeon hin und wieder eine Chance erarbeiten, aber 100%-ige waren nicht dabei oder sie scheiterten an Selim. Insgesamt war Biberg doch die bessere Mannschaft, wenngleich das Trainergespann Matthias und Markus mit dem Auftritt nur bedingt zufrieden waren. Was das Biberger Team auszeichnet ist, der ungeheure Teamgeist und die mannschaftliche Ausgeglichenheit.
Die beiden Biberger Tore zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung erzielte Denny. In der 18. Minute setzte er sich konsequent durch und verwandelte sicher zum 1:0. In der 45. Minute leistete sich Kirchseeon einen gravierenden Abwehrfehler, der Denny im Strafraum an den Ball kommen ließ. Er überspielte noch den Torwart und verwandelte überlegt zum 2:0.
Am Ende wurde es dann wieder eng, denn Biberg brachte nach einer Ecke den Ball nicht aus dem Strafraum. Der Schiedsrichter erkannte auf Elfmeter als in dem Getümmel ein Kirchseeoner stürzte. Selim war zwar noch mit der Hand am Ball, aber Kirchseeon konnte auf 2:1 verkürzen (56. Minute). In der Folge hatten aber wieder die Biberger mehr Chancen als Kirchseeon. Etwas die Luft anhalten mussten die Biberger Fans nur noch in der 66. Minute, als es für Kirchseeon einen Freistoß in gefährlicher Position gab. Dieser brachte jedoch nichts ein.
Insgesamt war der Sieg alles in allem verdient. Die Trainer werden jetzt in nächster Zeit wieder etwas an der Passsicherheit arbeiten, damit das Biberger Aufbauspiel wieder sicherer wird.

Es spielten:
Adrian, Denny, Frederik, Henry, Iban, Jonas, Julian, Lenny, Luka, Lukas, Matteo, Selim,